top of page

Blog

Ich habe mich oft privat im Bikini geschämt bis ich angefangen habe regelmäßig Fotos von mir in Badekleidung und Unterwäsche zu machen.




In den ersten Jahren nach meiner Schwangerschaft habe ich mich oft im Bikini geschämt. Ich fühlte mich unwohl in meiner Haut und verglich mich ständig mit anderen Frauen, die scheinbar perfekte Körper hatten. Ich vermied es, mich in Badekleidung zu zeigen und vermied es, privat an den Strand oder ins Schwimmbad zu gehen. Doch eines Tages beschloss ich, dass es genug war. Ich wollte mich nicht länger von meinen negativen Gedanken und Selbstzweifeln kontrollieren lassen. Ich wollte lernen, meinen Körper zu akzeptieren und mich wohl in meiner Haut zu fühlen. Also begann ich, regelmäßig Fotos von mir in Badekleidung und Unterwäsche zu machen. Anfangs war es ungewohnt und ich fühlte mich unsicher. Aber mit der Zeit gewöhnte ich mich daran und begann, mich selbstbewusster zu fühlen. Durch das regelmäßige Fotografieren konnte ich meinen Körper aus verschiedenen Perspektiven betrachten und begann, seine Schönheit und Einzigartigkeit zu schätzen. Ich erkannte, dass Schönheit nicht nur eine Frage von äußerlichen Merkmalen ist, sondern auch von Selbstliebe und Selbstakzeptanz. Ich hörte auf, mich mit anderen zu vergleichen und begann, meinen Körper so zu lieben, wie er ist. Ich lernte, dass es okay ist, nicht perfekt zu sein und dass meine Schönheit nicht von meinem Aussehen abhängt. Heute fühle ich mich selbstbewusster und selbstsicherer in meinem Körper. Ich gehe wieder gerne an den Strand und ins Schwimmbad und genieße es, mich in Badekleidung zu zeigen. Ich habe gelernt, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren, mit all meinen Makeln und Unvollkommenheiten. Und das ist das schönste Gefühl der Welt.

0 Kommentare

Comments


Entspannungskurse & Coaching

bottom of page